"Brevegen" - Gletscherstraße - heißt die Straße, die an der Grenze des Naturschutzgebiets Nigardsbreen beginnt. 

Die Grenze bildet zugleich den Eingang zum Nationalpark Jostedalsbreen. Die Straße wurde 1958 von unserer Firma Brevegen AS gebaut. 

Für die Unterhaltung der Straße und unserer Anlagen erheben wir eine kleine Gebühr zum Befahren der drei Kilometer. 
Die Landschaft, die Sie hier durchqueren, ist sehr interessant. 1743, als der Nigardsbreen während der sogenannten "kleinen Eiszeit" seine größte Ausdehnung erreichte, war hier alles von Eis bedeckt. 

Heute sehen Sie die großen Moränenwälle, die das Eis hinterlassen hat. Wissenschaftler aus aller Welt untersuchen an dieser Stelle unterschiedliche Prozesse, zum Beispiel das Nachrücken von Pflanzen, als sich der Gletscher zurückzog. 
Das Gletscherzentrum, das dicht an der Moräne von 1743 erbaut wurde, zeigt eine umfassende Ausstellung über die Natur der Umgebung. 

Am geräumigen Parkplatz am Brevatnet fährt unser Boot M/S Jostedalsrypa ab. 
Es bringt Sie über den See bis dicht an den Nigardsbreen.


Information Jostedalen